30.11.2012

Bericht: LHG NRW beim 3. Regionaltreffen der Friedrich-Naumann-Stiftung

Stellvertretender Landesvorsitzender John Witulski

Stellvertretender Landesvorsitzender John Witulski

Am 24. November 2012 veranstaltete die Friedrich-Naumann-Stiftung ihr 3. Regionaltreffen NRW für Stipendiaten, Altstipendiaten und Vertrauensdozenten im hotel nikko in Düsseldorf. Auch der Landesverband der Liberalen Hochschulgruppen Nordrhein-Westfalen war auf Einladung der Stiftung vor Ort und konnte seine wichtige Arbeit an den Hochschulen in NRW präsentieren. Vertreten wurde der Landesverband hierbei durch den stellvertretenden Landesvorsitzenden John Witulski. Der Landesvorsitzende Carsten Ace Dahlmann, welcher sich auf einem zeitgleich stattfindenden Seminar des Landesverbands zur Forschungsfreiheit befand, lies seine Grüße und besten Wünsche für die Stipendiaten übermitteln.

Im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen stand das supranationale Staatengebilde der Europäischen Union. Des Weiteren wurde den Stipendiaten eine bereite Palette von liberalen Organisationen vorgestellt. Unteranderem der Verband der Stipendiaten und Altstipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung (VSA) als auch die Liberalen Hochschulgruppen (LHG). Herr Witulski präsentiere hierbei in einer Rede die Arbeit der verschiedenen Liberalen Hochschulgruppen vor Ort sowie des Landesverbands. „Jeder junge Mensch sollte versuchen die Zeit zu finden, sich neben seinem Studium ehrenamtlich zu betätigen. Die Gremien- und Referatsarbeit in der studentischen Selbstverwaltung ist hierbei nicht nur Chance ein Mehrwert für die Studierendenschaft zu schaffen, sondern auch eine persönliche Chance der Persönlichkeitsbildung“, so der stellvertretende Landesvorsitzende in seinem Vortrag.

Die Präsenz der LHG wurde von den Teilnehmern positiv aufgenommen und die Friedrich-Neumann-Stiftung bekräftigte eine weitere Zusammenarbeit mit den Liberalen Hochschulgruppen NRW.
Bericht: LHG NRW beim 3. Regionaltreffen der Friedrich-Naumann-Stiftung