07.06.2010

Liberaler Studierendenverband in NRW wählt neuen Landesvorstand

Am Samstag, dem 5. Juni 2010, wurde in Düsseldorf der neue Vorstand des Landesverbandes Liberaler Hochschulgruppen (LHG NRW) gewählt. Neuer Vorsitzender des Studierendenverbandes ist der Wuppertaler Patrick Mebus (22). Als Stellvertretender Vorsitzender und Pressesprecher wurde Andreas Goffin aus Aachen ins Amt gewählt. David Wölting, aus Bochum als neuer Schatzmeister, Christopher Priebe, aus Aachen und Timo Ettrich, aus Bielefeld ergänzen das Team des neuen Vorstandes als Beisitzer. Der bisherige Vorstand trat nach langjähriger und erfolgreicher Arbeit nicht mehr an.

Im Fokus der Arbeit des kommenden Amtsjahres sollen im Landesverband die Aspekte „Sozial und Leistungsgerecht“ stehen, gab der neue Landesvorsitzende bekannt. “An vielen Universitäten haben die Liberalen Hochschulgruppen gezeigt, dass bei ihnen das Wohl des Studierenden vor Ort im Mittelpunkt steht.Jeder Studierende in Nordrhein Westfalen soll mitbekommen, wer die sozialste Hochschulgruppe im Land ist“, so Mebus.

Andreas Goffin, neuer Pressesprecher des NRW-Landesverbandes, sieht eine der Hauptaufgaben des kommenden Amtsjahres darin den Verband, im Hinblick auf eine äußerst wahrscheinliche sozialdemokratische Landesregierung, wetterfest zu machen. „Sowohl die Autonomie der Hochschulen in NRW, als auch die Leistungsförderung durch das NRW-Stipendium, werden von der SPD ausschließlich mit ideologischer Begründung verteufelt. Die ist nicht im Sinne der Studierenden in NRW und muss von uns kritisiert werden“, erläutert Goffin.

Patrick Mebus ist wohnhaft in Wuppertal und studiert an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf im 6. Semester Geschichte mit dem Schwerpunkt der DDR- und Sozialismusforschung. Andreas Goffin studiert seit 2 Semestern an der RWTH Aachen Politikwissenschaften und Geschichtswissenschaft