08.05.2009

LHG NRW fordert JU zur Mäßigung auf!

Die Liberalen Hochschulgruppen NRW fordern die Junge Union auf, ihre Kritik an führenden FDP Politikern umgehend zu widerrufen.

Landesvorsitzender Rainer Matheisen: „Gerade Innovationsminister Pinkwart leistet eine großartige Arbeit für die Studierenden in Nordrhein-Westfalen. Massive Investitionen an Universitäten und Fachhochschulen in Milliardenhöhe nutzen den Studierenden ebenso wie das bundesweit erste Stipendiensystem und der deutliche Ausbau der Fachhochschullandschaft.

Kein CDU-Wissenschaftsminister in Deutschland hat bei einer derart schwierigen Ausgangslage so viel für die Studierenden erreicht wie Andreas Pinkwart. Die Junge Union NRW täte gut daran Minister Pinkwart bei seinem Kampf für bessere Studienbedingungen zu unterstützen, statt den Bremsklotz zu spielen. Wir kritisieren auch nicht Frau Sommer für Probleme in ihrem Ministerium, obwohl es dafür genügend Gründe gäbe.“