12.10.2009

Steigende Erstsemesterzahlen

Auf der heutigen Pressekonferenz legte Minister Pinkwart die aktuellen Zahler der Neueinschreibungen an den Hochschulen in NRW vor. So werden dieses Wintersemester 78.000 mehr jungen Leute ein Studium in NRW beginnen, als im Wintersemester 2008/09. Dies ist eine Steigerung um 6,7 %.

Dazu der Landesvorsitzende Bodo Schadrack: „Es freut mich, dass so viele Abiturienten den Weg in ein Studium einschlagen möchten. Hier zeigt sich dass man von einer Studienangst in Nordrhein-Westfalen nicht sprechen kann. Die Anzahl der jungen Menschen, die dieses Jahr Abitur gemacht haben, erhöhte sich nur um ein Prozent, man kann also sehen, dass nun auch Alt-Abiturienten ein Studium in NRW beginnen möchten.“

Auch die Anzahl der Absolventen steigt weiter. „Durch die Gründung der drei neuen Fachhochschulen für die MINT-Fächer und die bevorstehende Gründung der Fachhochschule für Gesundheitsberufe investiert NRW weiter in die Nachwuchskräfte unseres Landes.“ so Bodo Schadrack.

Zu diesem Wintersemester startet in NRW das deutschlandweit einzigartige Stipendiensystem. Dabei werden die begabtesten Studierenden, einkommensunabhängig, mit 300 Euro gefördert. Finanziert wird dieses System zur Hälfte aus Landesmitteln und zur anderen Hälfte von privaten Trägern. „Die Landesregierung unterstützt mit dem Stipendiensystem die klugen Köpfe von morgen und sichert damit die Innovationsfähigkeit unseres Landes.“