23.03.2019

Wissenschaft hat keine Alternative: Für die Lehre evidenzbasierter Medizin!

Die Liberalen Hochschulgruppen Nordrhein-Westfalen setzen sich für die evidenzbasierte Lehre an den medizinischen Fakultäten ein, um den höchsten Standard in der Lehre an unseren Hochschulen zu erreichen.

Die Liberalen Hochschulgruppen Nordrhein-Westfalen fordern, dass „alternative Helmethoden“ – die wie die Homöopathie nicht der Definition evidenzbasierter Medizin entsprechen – nicht mehr an unseren Universitäten gelehrt werden. Entsprechende klinische Wahlfächer und andere Lehrveranstaltungen in diesem Bereich sollen deshalb von der universitären Lehre ausgeschlossen werden.

Daher fordern die Liberalen Hochschulgruppen Nordrhein-Westfalen die jeweiligen medizinischen Fakultäten auf, diesbezüglich ihr Lehrangebot zu prüfen und zu überarbeiten. Gleichzeitig lehnen die Liberalen Hochschulgruppen Nordrhein-Westfalen Eingriffe in die Freiheit von Forschung und Lehre von staatlicher Seite vehement ab.