04.12.2015

Gratulation!

Wahlkampfteam der LHG Münster (Foto: Privat)

Wahlkampfteam der LHG Münster (Foto: Privat)

In vielen Hochschulen Nordrhein-Westfalens finden in diesen Wochen Uniwahlen statt. Die ersten Ergebnisse wurden schon bekannt gegeben. Von Simon Hartmann

Wahlergebnisse aus Münster (Bild: RadioQ)

Wahlergebnisse aus Münster (Bild: RadioQ)

Die LHG Münster legt mit einem guten Wahlergebnis vor. An der Westfälischen Wilhelms-Universität konnten die Liberalen 10,7 % der Stimmen holen. Damit entsenden sie erneut drei Abgeordnete in das Studierendenparlament. Inhaltlich forderte die LHG Münster mehr Service und weniger Ideologie im Asta oder ein Semesterticket auch für Fernbusse. Außerdem werden sich die neu gewählten Abgeordnete dafür einsetzen, den Semesterbeitrag von 14 auf fünf Euro zu senken.

Wahlergebnisse Duisburg-Essen (Foto: Wahlauschuss Duisburg-Essen)

Wahlergebnisse Duisburg-Essen (Foto: Wahlauschuss Duisburg-Essen)

Auch an der Universität Duisburg-Essen fanden in diesen Tagen Wahlen statt. Die dortige LHG erhielt 8,2% der Stimmen und drei Mandate im Studierendenparlament. Zudem wurde der liberale Spitzenkandidat Alexander Steffen „Stimmenkönig“, d.h. er bekam von allen Listenkandidaten die meisten Stimmen. Die LHG Duisburg-Essen forderte eine Senkung des Semesterbeitrages („Der AStA weiß eh nicht wohin mit dem Geld!“, wie es im Wahlprogramm heißt), längere Öffnungszeiten der Bibliothek und eine Reform des Bafög.