30.07.2015

PM: Falsche Anreize durch Absolventenprämie

Der Landesvorstand der Liberalen Hochschulgruppen NRWs spricht sich gegen die geplante Absolventenprämie aus. Ab 2016 sollen nach Vorstellung von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) Universitäten und Fachhochschulen 4.000 € pro Erststudiumsabsolventen erhalten. Dies soll die Zahl der Studienabbrecher reduzieren. Nach Ansicht des LHG-NRW-Landesvorstands ist dies der falsche Weg. „Durch diese Prämie werden falsche Anreize geschaffen“, so […]

» weiterlesen

20.05.2015

BAFöG-Entlastung muss an die Unis gehen

Seit der Bund für das Jahr 2015 die BAFöG-Kosten für alle Länder übernommen hat, ist eine enorm hohe Summe an Mitteln für die Hochschulen freigeworden – theoretisch. Denn von den sage und schreibe 280 Millionen Euro ist noch kein einziger Euro an die Hochschulen geflossen. „Eine solche Vernachlässigung der Hochschulbildung ist eine Frechheit sondergleichen, zumal […]

» weiterlesen

18.03.2015

PM: Lehrermangel ist Fachkräftemangel

Auf der letzten Mitgliederversammlung der Liberalen Hochschulgruppen Nordrhein-Westfalens wurde ein neuer Grundsatzantrag zum Lehramtsstudium beschlossen. In diesem sprechen sich die Liberalen für neue Perspektiven und Strategien für den Lehrberuf aus, um diesen attraktiver zu machen und einen Mangel an Fachkräften zu beseitigen. In diesem Zusammenhang plädieren die LHGs unter anderem für zusätzliche Beratungsangebote, Mentoren und […]

» weiterlesen

09.02.2015

PM: Keine Geldverschwendung durch Umbenennungswahn

Aufgrund der Festschreibung des Begriffs „Studierendenwerke“ im neuen Hochschulzukunftsgesetz sind die Studentenwerke in NRW aufgefordert, sich gendergerecht in „Studierendenwerke“ umzubenennen. In Baden-Württemberg, wo der Umbenennungsstreit im Jahre 2014 aktuell war, kostete diese Maßnahme zwischen 40.000 und 120.000 € pro Standort und über 600.000 € insgesamt. Der Landesvorstand der Liberalen Hochschulgruppen lehnt diese Geldverschwendung ab. „Natürlich […]

» weiterlesen

12.09.2014

PM: LHG-NRW trauert um Hochschulfreiheit

Auf der Landtagssitzung vom 11.09.2014 wurde das neue Hochschulzukunftsgesetz beschlossen. Die Liberalen Hochschulgruppen NRWs sehen hierin einen großen Rückschritt für das Studium und die Lehre. „Wir bedauern diesen Schritt zutiefst“, so LHG-Landesvorsitzender John Witulski. „Das alte Hochschulfreiheitsgesetz hatte sich bewährt, und die Hochschulen hatten bewiesen, dass durch die Hochschulfreiheit eine höhere Qualität der Ausbildung und […]

» weiterlesen

03.08.2014

Pressemitteilung: John Witulski neuer LHG-Landesvorsitzender

Auf der heutigen Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Liberalen Hochschulgruppen NRWs wurde John Witulski einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertretern sind Simon Kell sowie der alte Vorsitzende, Carsten A. Dahlmann, gewählt worden. Kell wird sich künftig um die Finanzen des Verbandes kümmern, während Dahlmann die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit übernehmen wird. Zwei Beisitzer komplettieren den […]

» weiterlesen